BEWERBUNGSVERFAHREN


Aktueller Hinweis

2014 werden wir keine Residenzen anbieten. Bewerbungen für 2015 können voraussichtlich 2014 eingereicht weden. Wir werden alle Neuigkeiten dazu auf unserer website veröffentlichen.

Die Künstlerresidenz BLUMEN vergibt seit 2006 Residenzen zur Erarbeitung künstlerischer Projekte und Produktionen, die zum Abschluß in einer Ausstellung präsentiert und in Absprache mit einem öffentlichen Veranstaltungsprogramm begleitet werden.
Unser Residenz-Programm BLUMEN steht professionellen Kunstschaffenden offen, die in den Bereichen der Malerei, Skulptur/Installation, Fotografie, Film/Video- und Medienkunst oder Aktionskunst und Performance arbeiten. Bewerber aus der ganzen Welt sind herzlich willkommen, sollten jedoch über ausreichende Kenntnisse in Englisch oder Deutsch verfügen.
Die Residenzen werden einmal im Jahr mit einer international besetzten Jury ausgewählt.

RESIDENZZEITRÄUME

  • 1. Januar - April
  • 2. Mai - August
  • 3. September - Dezember

BEDINGUNGEN UND FÖRDERLEISTUNGEN

Die Künstlerresidenz BLUMEN bietet allen eingeladenen Künstlern und Künstlerinnen folgende Unterstützung:
  • Bereitstellung einer Atelierwohnung für die gesamte Aufenthaltsdauer inkl. Erstattung aller Miet- und Betriebskosten sowie der Grundgebühren für Internet/Telefon
  • Organisation einer Präsentation zum Auftakt des Residenz-Aufenthaltes in den Räumen der Künstlerresidenz BLUMEN, einer abschließenden Ausstellung in den Räumen des Kunstvereins Leipzig und begleitender Veranstaltungen nach Absprache (Künstlergespräche, Lesungen, Filmvorführungen, Musikabende)
  • anteilige Beteiligung an der Finanzierung der Produktionskosten entsprechend der Kapazitäten von BLUMEN
  • Assistenz bei der Akquirierung von Fördermitteln zur Finanzierung von An- und Abreisekosten sowie Lebenshaltungskosten
  • Assistenz bei allen Produktionsabläufen während des Aufenthalts sowie bei allen Formalitäten im Vorfeld je nach Bedarf

Bewerber, welche nicht aus einem EU-Land stammen, müssen eine Krankenversicherung vorweisen können. Ein zusätzlicher Versicherungsschutz (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung) kann in Absprache mit uns abgeschlossen werden.

Mit der Zusage erhält der ausgewählte Künstler einen Hausvertrag, der Hausordnung, Richtlinien über finanzielle Unterstützungen und technische Hinweise enthält.Der Residenzaufenthalt gilt erst nach Unterzeichnung des Hausvertrages als rechtswirksam.
Es besteht Residenzpflicht. Die ausgewählten Künstler sollten mindestens 15 Stunden pro Woche im Atelier verbringen bzw. an ihrem Projekt vor Ort arbeiten, andernfalls können sie aus dem Programm ausgeschlossen werden.

AUSWAHLVERFAHREN

Die Bewerbungsunterlagen werden einer unabhängigen internationalen Jury vorgelegt, mit der wir gemeinsam über den Aufenthalt der jeweiligen Künstler/innen entscheiden.

Mitglieder der Jury sind:

Britt Schlehahn - Kulturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin, Kuratorin am Kunstverein Leipzig.

Franciska Zólyom - Direktorin, Kuratorin Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig. Sie studierte Kunstgeschichte in Köln und Paris und arbeitete im Anschluss als Kuratorin am Museum Ludwig Budapest (1997–1999). Nach einem Arbeitsstipendium am Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin war sie Direktorin des Institute of Contemporary Art – Dunaújváros in Ungarn (2006–2009).

Alun Williams - britischer Künstler und wohnhaft in Brooklyn, New York. Er ist Begründer und geschäftsführender Direktor der Galerie Parker's Box in Brooklyn, New York sowie Kommissionsmitglied des Triangle Artists' Workshop in New York, Begründer der Triangle France, einem internationalen Artists-in-Residence-Projekt in Marseille, und Mitbegründer der La Vigie Art Contemporain in Nîmes, Frankreich

Ulrich Polster - Video-Künstler aus Leipzig. Er ist Absolvent der Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, HGB (Meisterschüler bei Astrid Klein) in Leipzig.

BEWERBUNGSFRIST
Bewerbungsdeadline für 2014 ist vorraussichtlich Juni 2013. Genauere Informationen folgen. Da wir gerade einiges umstrukturieren, bitten wir, keine Bewerbungen vor Mai 2013 zu senden.

Künstler, die mit zeitbasierten Medien oder ephemeren Darstellungen arbeiten (Video, Film, Medienkunst, Performance- und Aktionskunst), sollten zusätzlich Auszüge ihrer Werke ausschließlich in digitaler Form (CD-ROM/DVD) auf dem Postweg an die folgende Adresse senden:

BLUMEN e.V. - Kunstraum und Residenz 
Kolonnadenstr. 20
04109 Leipzig
Germany

Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihre Bewerbungsunterlagen über den Postweg zu senden, kontaktieren Sie uns unter: contact(at)residence-blumen.de

Unvollständige Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass Einsendungen per Post nicht zurückgesandt werden können.

Kontaktperson für alle Bewerbungsangelegenheiten: Diana Bärmann

BENACHRICHTIGUNG

Erfolgreiche Bewerber werden schnellstmöglich informiert. Ein Rechtsanspruch auf die Vergabe des Residenzplatzes besteht nicht. Daher wird die Entscheidung gegenüber dem Bewerber nicht schriftlich begründet.

BEWERBUNGSFORMAT

Die Bewerbung sollte in englischer Sprache verfasst sein.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung per E-Mail ein.

Zusätzliches Material (CD/DVD) können Sie ebenfalls auf dem Postweg einsenden, allerdings ausschließlich in digitalisierter Form.

Bitte notieren Sie auf allen Bewerbungsunterlagen Ihren Vor- und Nachnamen und fassen Sie die einzelnen Teile Ihrer Bewerbung in einer Datei (z.B. im pdf-Format) zusammen.

Ihre Bewerbung sollte folgendes enthalten:

1. Bildmaterial
Bitte senden Sie uns keine Internet-Links oder Originalwerke.
Reichen Sie entweder Bildmaterial per e-mail oder Videos/Filme auf dem Postweg ein.

Bis zu 10 Abbildungen >> per E-Mail

  • Datei-Format: GIF, JPG oder TIFF
  • Datei-Größe: für alle Dateien zusammen nicht mehr als 3 MB!
  • Bildgröße: max. 1000 Pixel
  • Bildauflösung: 72 dpi

UND/ODER
Video/Film in Auszügen oder als Dokumentation  >> auf dem Postweg (ausschließlich in digitaler Form, nur DVD/CD-ROM, keine VHS)
Künstler, die mit o.g. Medien arbeiten, sollten Auszüge aktueller Werke oder Videodokumentationen per Postweg einreichen. Bitte senden Sie uns keine Film-stills. Beschriften Sie die CD/ DVD mit Ihrem Vor- und Zunamen. Um die Durchsicht zur erleichtern, ordnen Sie bitte jede Arbeit Kapiteln zu. Mindestens eine Arbeit sollte als vollständige Version beigefügt werden.

2. Notizen zu den Abbildungen und Videos
Notieren Sie den Titel, das Datum der Fertigstellung, Maße, Medium und, falls erforderlich, eine kurze Beschreibung. Bitte ordnen Sie Ihre Notizen chronologisch und entsprechend der Nummerierung Ihrer Abbildungen und Videos.

3. Lebenslauf
Bitte verfassen Sie einen kurzen Lebenslauf, der Name, Anschrift, Telefon und E-Mail, sowie einen Überblick über Ihre bisherige künstlerische Laufbahn enthält.

4. Artist's Statement
Beschreiben Sie kurz Ihre aktuelle künstlerische Arbeit.

5. Motivationsschreiben
Beschreiben Sie kurz die Vorhaben und Projekte, die Sie während Ihres Residenz-Aufenthaltes umsetzen möchten. Projekte, die sich mit dem lokalen Umfeld auseinandersetzen, sind besonders willkommen.
Darüber hinaus notieren Sie bitte Ihren Verfügbarkeitszeitraum entsprechend der ausgeschriebenen Termine (s. oben).