JANUAR - APRIL 2010

DAMIR OČKO (Zagreb, Kroatien)

Damir OčkoDer Filmemacher und Medienkünstler Damir Očko wurde 1977 in Zagreb, Kroatien, geboren und studierte dort an der Akademie der Bildenden Künste (1997-2003). Heute lebt und arbeitet er ebenfalls in Zagreb.

In seinen Arbeiten entwickelt der Künstler Narrationen, die dem Verhältnis von Realität und Fiktion nachgehen. Den Ausgangspunkt bilden konkrete Ereignisse und Orte, die in Fantasiewelten überführt werden. Um die Vielschichtigkeit vorgefundener Situationen künstlerisch zu erfassen, bringt er die verschiedensten Medien zusammen: Video, Film, Performance, Aktion, Grafik, Skulptur und Musik. Besonders in seinen filmischen Inszenierungen erscheinen menschliche Gestalten als Protagonisten, die in den angedeuteten Umgebungen ihre individuellen Potentiale ausloten. In seinen jüngsten Arbeiten adaptiert er poetische Bilder, um auf die subtile Transformation von Wissen und Mythos zu lenken.

Seine Arbeiten waren bereits in zahlreichen Ausstellungen und auf internationalen Festivals zu sehen.
Einzelausstellungen u.a. in der Lothringer 13/Städtischen Kunsthalle in München, am Tirana Institute of Contemporary Art und im Museum für Zeitgenössische Kunst Zagreb. Beteiligungen an Gruppenausstellungen u.a. am Centre for Contemporary Art Ujazdowski in Warschau, am Fresnoy-National Center for Contemporary Art, im Museum of Modern and Contemporary Art in Rijeka, am National Centre for Contemporary Art in Moscow, im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden, bei der International Triennial of Contemporary Art, in der National Gallery in Prag und am Australian Centre for Photography, Sydney.
Als Stipendiat war er an der Akademie Schloss Solitude, im Helsinki International Artist-in-Residence Programme (HIAP), am Tirana Institute of Contemporary Art und bei KulturKontakt Austria in Wien.
Damir Očko wird von der Galerie Tiziana di Caro aus Salerno, Italien, vertreten.

Näheres zum Künstler unter: www.damirocko.com