FEBRUAR - APRIL/MAI 2011

Stéphane Querrec (Frankreich) 

Stéphane QuerrecStéphane Querrec, geb. 1979 in Biarritz/Frankreich, studierte an der Ecole des Beaux-Arts in Bordeaux. Seit 2005 sind seine Arbeiten international präsent und waren zuletzt zu sehen u.a. beim FRAC Pays de la Loire (2010), am Neuen Berliner Kunstverein, in der Kestner Gesellschaft, mit einer Einzelausstellung bei Basis Frankfurt (2009), auf der Moscow Biennale, am MUMOK in Wien, Bonnefanten Museum in Maastricht, Badischen Kunstverein (2008), Bonner Kunstverein, Studio 44 in Stockholm (2007) und im Cinema MK2 Bibliothèque François Mitterand in Paris (2006). Daneben ist er regelmäßig als Dozent tätig, jüngst an der Vaskivuori Vantaa Media School in Finnland (2010), am Institut d'Etudes Superieure des Arts IESA Paris (2009/10), an der Kingston University in London (2008) und erhielt ein Forschungsstipendium an der Jan van Eyck Akademie in Maastricht (2007).

Stéphane Querrec reflektiert in verschiedenen Formaten - Film und Performance - das Wesen sprachlicher Handlungen. Seine Akteure wie auch das Publikum vor Ort überführt er in ungewohnte Gesprächssituationen, die gedankliche Leerläufe zulassen, um neue Formen der Selbstwahrnehmung auszulösen.

Auswahl aktueller Arbeiten

Le Vague au Corps/Down in the vague Film 2010, Filmstill und InstallationsansichtLe Vague au Corps/Down in the vague Film 2010, Filmstill und InstallationsansichtFlow, Film 2007  Flaw, Film 2008, Produktionen: Jan van Eyck Maastricht, NiederlandeFlow, Film 2007  Flaw, Film 2008, Produktionen: Jan van Eyck Maastricht, NiederlandeFlow, Film 2007  Flaw, Film 2008, Produktionen: Jan van Eyck Maastricht, Niederlande