FEBRUAR - APRIL 2012

Marco Ugolini (IT)

Marco Ugolini, geboren 1983 in Bologna, studierte am Istituto Superiore per le Industrie Artistiche (ISIA) Florenz, der Bauhausuniversität Weimar und am Sandberg Instituut Amsterdam. Seit 2008 ist er als künstlerischer Leiter im Bereich Grafikdesign an unterschiedlichen Projekten in den Niederlanden, Italien und Deutschland beteiligt. Seine Illustrationen werden in verschiedenen europäischen Magazinen veröffentlicht. Mit dem Aufenthalt im Artist-in-Residence Programms des Centro De Arte e Tecnologia (JACA) in Brasilien 2010 erweiterte er seine bisherige europäische Ausstellungstätigkeit. 


Es sind visualisierte Gedankenexperimente, die der italienische Künstler und Graphikdesigner Marco Ugolini multimedial umsetzt. Inspiriert durch zeitgenössische philosophische Positionen von Giorgio Agamben, Paolo Virno und Slavoj Žižek regt er in seinen Arbeiten dazu an, das Wechselverhältnis von Grafik- und Kommunikationsdesign und bildender Kunst zu hinterfragen. Welche wahrheitsgetreue Aussage kann unsere heutige Sprache überhaupt noch treffen? Inwieweit greifen grafische Zeichen in unseren medialisierten Alltag ein und manipulieren in ihrem künstlerischen Gestaltungskontext die Essenz von einzelnen Wörtern? Ist es möglich, der Täuschung und Maskerade auf gesellschaftlicher und politischer Kommunikationsebene entgegen zu treten? 

Weitere Hinweise: http://www.jesuismonreve.org/

AUSWAHL AKTUELLER ARBEITEN

Per Color, Intervention in the Public Space, Series of Photography, 2010Fauna, Series of Objects, 2010A Poster, Manipulated Digital Image, 2010The Icon Project (Che Guevara), Mosaique, 2010Equality!, Intervention in the Public Space, Series of Photography, 2007Lonely Pixels (My Neighbourhod is my Art Gallery), Intervention in the Public Space, Photos, 2007